Hamburg Süd Newsletter

Emissionen: Smart gespart mit Slow Steaming

Hätten Sie das gedacht? Reduziert man die Schiffsgeschwindigkeit um gerade einmal vier Knoten, lassen sich ganze 40 Prozent Treibstoff einsparen. Das spart Kosten und trägt zur Entlastung der Umwelt bei.

Eine internationale Studie des renommierten Pew Research Centers zeigt, dass in 40 untersuchten Ländern eine Mehrheit der Befragten den Klimawandel als ernstes Problem bewertet. Auf dem Weg zu einer Lösung steht die Reduktion von Treibhausgasemissionen ganz oben auf der Maßnahmenliste.

Da rund 90 Prozent des Welthandels per Seeschiff abgewickelt werden, steht hier auch die Schifffahrt in der Verantwortung. Die Effizienz und damit die Ökobilanz jedes einzelnen Schiffes kontinuierlich zu verbessern, ist deshalb fester Bestandteil der Hamburg Süd-Nachhaltigkeitsstrategie. Einer der Schlüssel ist dabei der Treibstoffverbrauch. Die Gleichung ist einfach: weniger Treibstoff = weniger Emissionen. Entscheidend ist in diesem Kontext, dass der Treibstoffverbrauch mit zunehmender Geschwindigkeit überproportional ansteigt. Daher fährt die Hamburg Süd bereits seit vielen Jahren langsamer. Die Geschwindigkeit mit Slow Steaming von 20 auf 16 Knoten um gerade einmal 20 Prozent zu reduzieren, spart ganze 40 Prozent an Treibstoff ein – das ist smart gespart bei Emissionen und Kosten.

Sie haben Fragen zum Thema? Kontaktieren Sie uns gern:
sustainability@hamburgsud.com

Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit bei der Hamburg Süd finden Sie im Internet unter www.hamburgsud.com/sustainability .

Weitere Informationen zur globalen Klima-Umfrage des Pew Research Centers finden Sie hier .

cnl_speed_vs_bunker_1600x900