Pressemitteilungen

Verbessertes Netzwerk von Asien nach Europa/Mittelmeer

Erhöhte Fahrplanzuverlässigkeit – Premiumprodukt bei Hafenabdeckung und Transitzeiten – Start ab Mai 2018

Hamburg,19. März 2018. Durch ihre Partnerschaft mit 2M bietet die Hamburg Süd ihren Kunden seit Februar 2017 Zugang zum weltweit größten Netzwerk zwischen Asien und Europa/Mittelmeer. Im Zuge der regelmäßigen Netzwerküberprüfung und um die Fahrplanzuverlässigkeit zu verbessern, wird das Netzwerk in der zweiten Hälfte des zweiten Quartals 2018 neu strukturiert: Durch mehr Pufferzeiten und die Reduzierung von doppelten Hafenanläufen innerhalb des Netzwerks können Verzögerungen besser wieder aufgeholt und das Auslassen von Hafenanläufen reduziert werden. Dennoch bleibt das Fernost-Produkt in punkto Hafenabdeckung und Transitzeiten marktführend.

„Als Mitglied des 2M-Set-ups freuen wir uns, dass das überarbeitete, bald startende Service-Netzwerk einen noch größeren Fokus auf Fahrplanzuverlässigkeit und Stabilität legt. Da die Fahrplanzuverlässigkeit ein essenzieller Bestandteil für Lieferketten ist, sind wir sicher, dass unsere Kunden von dem neuen, verbesserten Produkt profitieren werden“, erklärt Frank Smet, CCO Hamburg Süd.

Die neu konfigurierten Dienste von Asien nach Europa/Mittelmeer starten westwärts Anfang Mai 2018. Detaillierte Informationen zu den einzelnen Diensten gibt es unter: www.hamburgsud-line.de