Pressemitteilungen

Hamburg Süd: Rotterdam feierte die einzige Taufe eines „Santa“-Schiffes in Europa

Am Freitag, den 30. März 2012, feierte die Hamburg Süd am Cruise Terminal in Rotterdam (Niederlande) die Taufe des Containerschiffes „Santa Teresa“. Taufpatin der „Santa Teresa“ war Dr. Angela Stieglitz, BASF SE.

Die „Santa Teresa“ ist der siebte Neubau einer Serie von zehn baugleichen Containerschiffen, die über eine Stellplatzkapazität von je 7.100 TEU verfügen und mit je 1.600 Kühlcontaineranschlüssen ausgestattet sind. Damit gehört sie zu den größten Schiffen, die je für die Hamburg Süd gebaut wurden. Nach ihrer Ablieferung bei Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering Co. Ltd. (DSME) in Korea im September 2011 fuhr die „Santa Teresa“ zunächst im Dienst der Hamburg Süd zwischen Asien und Südafrika/Südamerika Ostküste. Im Januar dieses Jahres wurde sie dann in den Europa – Südamerika Ostküsten-Dienst der Reedereigruppe eingefädelt.

Benannt ist die „Santa Teresa“ nach einer Stadt in der brasilianischen Provinz Espirito Santo, westlich der Hafenstadt Vitoria. Die „Santa Teresa“ ist das einzige Schiff der „Santa“-Serie, das in Europa getauft wird. Alle neun anderen Schwesterschiffe dieser Klasse wurden bzw. werden in Südamerika oder in Asien getauft. Die letzten drei Schiffe dieser Serie – die „Santa Ursula“, die „Santa Barbara“ und die „Santa Ines“ werden bis zum Sommer 2012 abgeliefert.

Technische Daten der „Santa Teresa“:

Tragfähigkeit: 93.430 tdw

Containerkapazität: 7.100 TEU

Kühlcontaineranschlüsse: 1.600

Länge über alles: 299,9 m

Länge zwischen den Loten: 286,8 m

Breite: 42,8 m

Tiefgang max.: 13,5 m

Geschwindigkeit: 22,2 kn

Hauptmaschinenleistung: 41.180 kW